Für mehr Infos bitte hier klicken!

English Version

Management - Philosophie des Risiko - und Timing - Managements

F.A.Z. vom 18. Oktober 1989Die Kurse an den frei zugänglichen Märkten entstehen aufgrund von Angebot und Nachfrage. Jedem Kauf- oder Verkaufauftrag liegen Überlegungen -“interessanter Wert”- und Motive -”ich möchte sehr viel Geld verdienen”- zugrunde.

Die sich daraus ergebenden Kurse werden also von Menschen gemacht.

Denn Menschen entscheiden aufgrund ihrer subjektiven Wahrnehmung, sind beeinflußt von ihren Erfahrungen, Überzeugungen, ihrem Umfeld sowie ihren Stimmungen und Emotionen. Das Zustandekommen von Kursen - und damit die kurz-, mittel- und langfristigen Kursverläufe an den Aktien-, Renten- und Devisenmärkten - ist deshalb Ausdruck  des  Verhaltens  von  Menschen.  Man  kann  also  sagen,  daß  Kurse Hoffnungen und Befürchtungen (“Angst”), Vermutungen und Stimmungen (“Nervosität”) reflektieren, die in Extremsituationen in einer allgemeinen Euphorie (“Goldgräberstimmung”), die am Ende einer kräftigen und längeren Aufwärtsbewegung (Hausse), oder tiefen Depression (am Ende einer Baissephase), besonders medienwirksam deutlich werden. Da sich Millionen von Anlegern an den Märkten tummeln, können die dadurch zustande kommenden Kursverläufe als Stimmungsbarometer der Massenpsychologie an den Märkten betrachtet werden. Die Erkenntnisse, die aus dieser Börsenpsychologie oder diesem Phänomen Börse gewonnen F.A.Z. vom 28. Februar 2000werden können, bilden die Entscheidungsgrundlagen für die Heribert Müller Trust AG.

Die von uns entwickelte besondere Arbeitsweise fließt konzeptionell in unsere Methode des Risiko - und Timing - Managements für Aktien , Bonds* und Currencies* ein.

* Die international übliche Bezeichnung für Rentenpapiere ist “Bonds” und für Währungen “Currencies”

Zahlenfolge nach FibonacciManagement-Philosophie Seite 1 von 7Management-Philosophie Seite 3 von 7

Kontakt

     Impressum

Datenschutz

Nutzungsbedingungen